Mrz 182012
 

Ein Schlag ins Wasser: LCFC wird in Lausen mit 1:4 niedergekontert

Die schlechten News vorweg: Es regnete, es war kalt, der Fruehling war niergends zu sehen. Weiter war die Bella Bomba, das geruechteweise wunderbarste FC-Kaffi-Schnaps der Welt, ausverkauft. Und mein Lieblingsverein, der LCFC, verlor den Auftakt in das Fussballjahr 2012 in ungluecklicher Art und Weise. Als Zugabe: Jan Ott bekam seine erste gelbe Karte gezeigt.

Die guten Nachrichten: Es war schoen, Sven wieder einmal im Tor zu sehen. Hatsch zeichnete fuer das Lietscher Tor verantwortlich, es sei ein sehenswertes gewesen. Und: Statt Bella Bomba gabs immerhin einen sueffigen Lutz.

Lausen war im vergangenen Jahr Schauplatz eines Schuetzenfestes, es regnete Tore. Nun regnete es Regentropfen, und es stand 1:1 als das Spiel einen fuer Lietsch unvorteilhaften Lauf nahm: wir machten nichts mehr aus unseren Chancen, und liefen stattdessen volle Kanne in die Lausner Konter. Es waren fuer die unsrigen ein paar Gehaeusetreffer, es waren mehrere gute Paraden des Lausner Schlussmanns, es waren etliche Weitschuesse neben und ueber das Tor. Es war aber vor allem eins: nichts Zaehlbares. Ganz anders das Heimteam: nach der Balleroberung meistens ueber zwei, drei Stationen Richtung Sven, und dort wurde effizient abgeschlossen. Ende der Geschichte.

Trotzdem oder gerade deshalb: Lietsch Power!

Lietsch City F.C.:
Sven; Flo, Thilo, Hasan, Pipo, Challenge, Nico;
Mäx, Ottze, Bato, Ron, Jan, Voegge; Hutsch, Remo, Robin;
Allenatore: Cedi

Bemerkungen: je 1x Gelb, Zuschauer waren einige da aber nicht viele. Ein Lausner verwarnt wegen uebertriebenen Jubels (aber nicht durch den Schiri); beide Gassens verletzt (Daumen und Rücken) aber anwesend, ebenso die bessere Hälfte des Allenatore sowie Frau Muttern des Kevin-Robin. Und Alenito.

PS: guet nacht!

 Veröffentlicht von am 18/03/2012

  Eine Antwort zu “Verregneter Start in die Rueckrunde 2011/12”

  1. tobago meint dazu am

    Ottze:
    Im 75. Mätschli für Lietsch die erste Karte. Das ist harte.

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)