Sep 112011
 

Lietsch gewinnt wieder

Bohnen, Chili und viel Glacé. Die Jungs vom LCFC bereiteten sich gemeinsam gewohnt unseriös auf ihr Samstagsspiel vor. Es hat sich gelohnt. Knapp. Auch wenn die Hintermannschaft – den starken Goali Känel ausgenommen – erneut unsicher agierte, schien der Sieg in Birsfelden ausgemacht. Der Sieg geht wohl in Ordnung, kam aber etwas mühsam zustande. Mehr Blätz als Bums halt. Und etwas viele Fehlpässe.

Beide Teams hätten weitere Tore erzielen müssen, zwei schwächelnde Verteidigungen ermöglichten Chancen. Lietsch reiste erstmals in der Vereinsgeschichte mit drei Goalis an, der einzige eingesetzte hechtete dann auch für drei. Nach Spielschluss gab es Bier bei Kassier Foertsch. Federer hat’s dann wie die Birsfelder gemacht und 2 zu 3 verloren. Dann nahmen sie noch einen.

FC Birsfelden – Lietsch City F.C.  2:3 (1:2)

Sternenfeld, 50 Zuschauer.

Tore: 19. Remo Gürtler 0:1; 25. Birsfelden 1:1; 44. Hatsch Studer 1:2; 74. Prinz Hermann 1:3; 82. Birsfelden 2:3.

Lietsch City: Stefan Känel; Lukas Klaus (Flo Walder), Thilo Mangold, Stefan Koller, Hasan Inal; Jan Müller, Prinz Hermann, Max Wyttenbach (Bato Semrd), Boris Gygax (Jan Ott); Hatsch Studer (Alen Zulji), Remo Gürtler.

Bemerkungen: 87. Gelb gegen Bato (Foul). Zwei Mal Gelb gegen Birsfelden.

 Veröffentlicht von am 11/09/2011

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)