Aug 192011
 

Lietsch gewinnt das Startspiel

Lausen wollte “den Gegner zerreissen”, Lietsch wollte mit Freude in die neue Saison starten. Beide Motivationen spiegelten sich von Beginn an in den Spielweisen der Equipen. Lietsch hatte Platz und David Bürgin schenkte aus halblinker Position und grosser Distanz ein erstes Mal herrlich ein. Ein ansehliches Kombinationsspiel der Heimmannschaft führte rasch zu klaren Verhältnissen und einem Zweitorevorsprung. Weniger ansehlich, weil eher zerfahren, war Halbzeit zwei. Zum Glück ist bei Lietsch auch neben dem Platz auf dem Platz:

Ollä mischte kühle Sommerdrinks, Hasan und der Preesi garten Würste und die Lietsch Familie blieb noch lange zusammen und genoss den düpigen Sommerabend (Bild: Schüll schwitzt am Cup). Alen Zulji, in der Unterlippe einen Vanille-Plunder schmuggelnd, konnte drei Assists verbuchen. Besonders mit dem letzten verzückte er, als er nach einem schönen Solo für Prinz auflegte – die Unterlippe kess im Winde flatternd.

Am Samstag empfängt Lietsch den FC Laufenburg-Kaisten (18.00 Uhr, Aschdf Arena).

Lietsch City F.C. – FC Lausen 72  4:1 (3:0)

Aschdf Arena, 46 Zuschauer.

Tore: 7. David Bürgin 1:0; 13. Hatsch Studer 2:0; 34. Remo Gürtler 3:0; 60. Lausen 3:1; 80. Prinz Hermann 4:1.

Lietsch City: Rico Berchtold; Thilo Mangold, Michi Vock, Boris Gygax (Lukas Klaus), Stefan Koller; Julian Widmer, Prinz Hermann (David Bürgin), Hatsch Studer, David Bürgin; Remo Gürtler, Alen Zulji.

Bemerkungen: 38. Boris Gygax scheidet verletzt aus. Keine Karten – trotz Notbremsen, Tätlichkeiten, taktischen Fouls und unkoordinierten Blutgrätschen. Lietsch ohne Simi Gass und Robin Weber (beide verletzt), Joni Gass (Arbeit), Jan Ott und Max Wyttenbach (beide Ferien), Bato Semrd (krank), Tobislav Saladin (Militär), Florian Walder, Pipo Wyttenbach und Jan Müller (alle abwesend).

 Veröffentlicht von am 19/08/2011

  2 Antworten zu “4:1”

  1. Gabriel Batistuta meint dazu am

    Gratulation aus La Rioja!

  2. fuxx meint dazu am

    füxxine for lietschcitycup!!!! preesi meine perle….lalala

Auf Gabriel Batistuta antworten Antwort abbrechen

(notwendig)

(notwendig)