Mrz 072011
 

Lietsch verliert in Muttenz mit 3:6 (3:3)

17 Tore fielen in den letzten beiden Testspielen des Lietsch City F.C. Neun davon am Sonntag auf dem Plastikfeld des Margelackers in Muttenz. Den sehenswertesten Treffer erzielte ein Lietscher – aus rund 40 Metern im hohen Bogen über Ersatztorwart Koller ins eigene Netz. Koller musste Gruber ersetzen, der sich beim Einlaufen verletzte und kurz nach der Pause ausschied.

Die drei LCFC-Goals wurden mittels Ballstaffetten über mehere Stationen schön herausgespielt. Allenatore Pezzali zeigte sich nach Spielende denn auch zufrieden (Alen sucht trotzdem schon einen Neuen, siehe Bild) mit dem Gezeigten und Bato muss im Stollen wohl eine Runde spendieren. Die Meisterschaft startet am Samstag, 26. März mit einem Heimspiel gegen die AC Virtus Liestal (18.00 Uhr).

SV Muttenz – Lietsch City F.C. 6:3 (3:3)

Margelacker, 14 Zuschauer.

Torfolge: 9. Muttenz 1:0; 13. Muttenz 2:0; 19. Bato 2:1; 24. Hatsch Studer 2:2; 31. Ronny Strebel 2:3; 44. 3:3; 48. Muttenz 4:3; 61. Muttenz 5:3; 78. Eigentor Max Wyttenbach 6:3.

Lietsch City: Matthias Gruber; Lukas Klaus, Thilo Mangold, Stefan Koller, David Bürgin; Jan Müller, Hatsch Studer, Max Wyttenbach, Ronny Strebel, Julian Wiedmer, Cédric Pezzali; Bato Semrd, Joni Gass, Alen Zulji.

Bemerkungen: Debut von Lukas Klaus über 90 Minuten. Lattenkopfball Joni Gass in der ersten-, Pfostenschuss Joni Gass in der zweiten Halbzeit. Tiefe Temperaturen, hoher Spassfaktor -zumindest beim verlierenden Gast.

 Veröffentlicht von am 07/03/2011

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)