Sep 062008
 

Ein Strafstoss-Festival mit einem Punkt für beide Teams

Insgesamt vier Mal pfiff der junge, aufstrebende aber auch etwas nervöse Schiedsrichter und zeigte auf dem 11meterpunkt. Dreimal zappelte der Fisch im Netz, einmal nicht.

Der Reihe nach: In der ersten Hälfte spielte die Heimmannschaft schlichtweg überzeugend. Im Regen lief der Ball gut und die Chancen konnte man an beiden Händen nicht mehr abzählen. Prinz, Alen, Jan Müller, Boris (Lattentreffer) und sogar Simi hatten die Möglichkeit ein Tor zu erzielen, taten es aber nicht. Bato schliesslich hatte die Führung auf dem Fuss, als er den ersten PENALTY ausführte. Aber selbst dies klappte nicht. Dann doch die erlösende Führung durch unseren Prinz nachdem Gelti den Ball nicht aus der Gefahrenzone wegbrachte. Mit Eins zu Null im Rücken genossen wir den Pausentee.

In der zweiten Hälfte brach das gute Spiel des LCFC ab, der FCG konnte mehr Druck aufbauen. Jedoch blieben wirklich zwingende Chancen aus. Jä nu, dachten sich die Jungs von der Wolfstiege, dann machen wirs halt vom ELFMETERPUNKT aus! Der Ausgleich wurde Realität. Simi räumte dann den Gelterkinder Stürmer Olä im Flug ab, kassierte Gelb und verschuldete einen ELFER. Den nutzen die Gäste zur Führung. Dies konnte der LCFC, nach einer solch guten ersten Halbzeit und dem Sieg praktisch in der Tasche, nicht durchgehen lassen: Bato legte sich die Kugel für den finalen ELFMETER zurecht, traf und liess sich von der verregneten Tribüne für den einen Punkt feiern.

LCFC-FCG 2-2 (1-0)

32. 1-0 Prinz, 86. 1-1 (Penalty), 91. 1-2 (Penalty), 93. 2-2 Bato (Penalty).

Arisdorf Arena, Regen, aber noch recht viele Zuschauer, etwa 60.

LCFC mit dem Sven im Tor, dem Ale, dem Boris, dem Thilo (ab der 55. mit dem Jui) und dem Simi in der Verteidigung, dem Jan Ott, dem Jan Müller (nach der Pause mit dem David), dem Bato, dem Adi und dem Michi (ab der 63. mit dem Mäni) im Mittelfeld und dem Remo (von der 30. bis zur 70. Mit dem Alen) im Sturm.

Gelb für Simi (Foul) und Bato (Shirt beim Feiern ausgezogen).

Bemerkungen: Allenatore mit super Zeitplan (es reichte sogar noch für ein Frère Jacque in der Kabine), Rico mit herrlichem Grilleinsatz, „Boris ein bisschen arrogant den Mitspielern gegenüber ABER gut geschoben“ (Zitat Jui), „David wäre gut gewesen wenn er angespielt worden wäre“ (Zitat Sven). Simi von Schiedsrichter nach Singen auf dem Feld ermahnt. Resultat exakt dasselbe wie bei Isreal-Schweiz.

 Veröffentlicht von am 06/09/2008

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)