Aug 242008
 

Am Sonntag, 24.08.08, um 10 (ZEHN) Uhr morgens (MORGENS) fand für den Lietscher Verband lustiger Fussballvögel (LVLFV, oder schlicht LOCOFOCO) das erste Meisterschaftsspiel der Saison 08/09 statt. In Diegten am Nil, mit der Pyramide die aussieht wie eine Raumfähre und Fussballern die gehen wie Ägypter und schutten wie die Griechen.

Tapfere Grümpi-Helfer fanden sich ein, motivierte Ex-WKler und auch die obligaten Kräuterpommfritt waren da. Die Sonne schien und sie schien auf eine erste Halbzeit, in der es Lietsch gut lief. Einsnull durch Alenzulji, fast zweinull durch jandiebestie, aber dann leider einseins nach einem ECKBALL. Dieses Wort wird noch auftauchen in diesem Matschbericht. Später. Leider.

Lietsch mühte sich, das Spiel zu machen, kam nicht ganz so flüssig rüber wie erwünscht, und in der zweiten Hälfte ging das Spieldiktat sogar zunehmend verloren und Diegten konnte mehr und mehr das Spiel ihrer Träume aufziehen. Es war wieder ein ECKBALL der das zweite Heimtor brachte. Diesmal besonders perfid: eine fünfköpfige Gruppe Pharaonen drängte sich beim ersten Pfosten des LCFC Kastens zusammen, rammelte, drückte, schob die unsrigen, da flog der Thilo in den Rico, der Rico sah vor lauter Köpfen den Ball sowieso nicht mehr und dann der harte Eckball auf ebendiesen ersten Pfosten, zack die bohne TOR. Frustig.

Cédi stellte mutig um auf O F F E N S E. Leider schossen die anderen (THE OTHERS) noch 2 Kontertöpfe. Es endete 4-1.

Ein blöder Saisonstart. Aber nun wollen wir am Samstag die Rheinfeldener zuhause klopfen.

FCDE – LCFC 4:1 (1:1)

In Blau (und teilweise auch blau): RICO, FLORIAN, BORIS, THILO, SIMI (65. ALE); NOEL (75. CEDI), DAVID, JAN O., JAN M. (70. JUI); ALEN, BATO.

Anmerkung: keine. Doch wart, eine: Das Gitter richtung Bach ist deshalb so niedrig, weil es ein Vogelschutzgebiet ist.

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)