Mai 172008
 

Familie Honegger in Bubendorf musste wohl einiges ertragen. Klein-Michi (10): „Ja Mami, ich mähe den Rasen.“ – Zwei Wochen später hatten Honeggers eine Klage des Verkehrs- und Verschönerungsvereins, sowie einen Antrag des WWF (auf Umzonung ihres Dschungels) am Hals. Klein-Michi (12): „Ja Papi, natürlich mache ich das Geschirr.“ – Ende Woche fanden Sondereinheiten in der Küche 14 neue Parasiten-Arten. Klein-Michi (22): „Ja Team, logo wasche ich die Leibchen.“ – Ende Spiel muss sie wieder Flönder heimnehmen. Klein-Michi (22+5Tage später): „Ja Team, jetzt wasche ich die Leibchen wirklich.“ – Nachdem sie dem Drückeberger von Flönder in die WG Mühlegasse nachgetragen wurden, blieben sie da stehen.

39. Ruedi der Woche: Michael „Klein-Michi“ Honegger.

Solch ein Drückeberger wird nicht alle Tage geboren. Zum Glück holt in seine Moni jeweils wieder raus, indem sie die Teammates milde stimmt („Moni, bau e J., Moni, bau e J., Moni, bau e J,..“). Zum Geburtstag des Präsidenten schaffte sie beeindruckende 20 Zentimeter.

Zu heiss gewaschen wurden folgende Seelen der Gemeinde zu St. Lietsch:

  • Am Seltisberger-Banntag wusch sich Simon „Preesi“ Wahl die Rübe im Dorfbrunnen und liess sich von seiner Vorgesetzten dabei ertappen. Die Anekdote rangiert im präsidialen Gschichtli-Schatz in den vorderen Rängen.
  • Grunz möchte an der kommenden Generalversammlung geehrt werden. Mal sehen, ob ihm diese Nomination weiterhilft.
  • Keiner kann mit einem so kleinen Aktionsradius so wenig bewirken und trotzdem praktisch nichts reissen wie Darko „Mladen“ Petrovic, der bei Sven „Svenson“ Mangold den Unterricht besucht und ab und an beim Mittwochskicken mitmacht.
  • Jan „Otter“ Ott machte das Rennen im heftig geführten Abstimmungskampf zum letzten Ruedi der Woche.
  • Sven „Böze“ Börlin gab sein Trainings-Comeback im April. Als er in der Garderobe auftauchte montierte Bato zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder Schienbeinschoner.
  • Kosenamen für die Freundin sind ein heisses Thema. Allenatore Cédi „Söödi“ Pezzali schiesst auch diesbezüglich den Vogel ab. Infos unter 079 708 14 10.

Wer stellt an der GV unter Varia einen Antrag, der Ruedi würdig ist? Zickezacke Hühnerkacke.

„Moni hesch Du s Zeugs?“

 Veröffentlicht von am 17/05/2008

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)