Apr 292008
 

Lieber ein 3:3 als ein 6:0

Auch im zweiten Aufeinandertreffen mit den Ägyptern gab es keinen Sieger. Das entspricht dem ebenwürdigen Engagement mit dem die beiden Teams ins Spiel gingen. Die Gastgeber mit Oldschool-Kick and Rush, die Lietscher mit schnellem Kombinationsspiel. Letzteres führte  zuerst  zum Torerfolg. Jan „Otter“ Ott eröffnete  das Skore mit einem Buebentrickli-Kopfball aus gut 15 Metern Distanz. Sven „Svento“ Mangold hielt die City im Spiel und Alessandro „Ale“ Preite verteidigte rechts aussen. Er tat dies so fleissig, dass der gut pfeifende Schiedsrichter kurz vor der Pause auf Penalty für die Gelbschwarzen entschied.

Das Match droht zu Ungunsten von Lietsch City zu kippen, aber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und vollem Einsatz gelang der Punktgewinn. Dieser wurde nach Spielschluss auch vom Diegter Co-Trainer belohnt: „Am Wuchenänd isch z Diegte Tanzparty. Sit alli iglade“.

Noch zwei Heimspiele stehen bevor. Am Donnerstag, 8. Mai (20 Uhr) kommt der FC Stein zum Nachholspiel nach Arisdorf und am Samstag 17. Mai (18.15 Uhr) kommt Alkar zum Saisonfinale (anschl. GV und Umtrunk).

FC Diegten-Eptingen – Lietsch City F.C. 3:3 (1:1)

Hofmatt, 23 Zuschauer.

Tore: 34. Ott 0:1; 42. 1:1 (Foulpenalty); 48. Klaus 1:2; 55. 2:2; 60. 3:2; 87. Ott 3:3.

Lietsch City: S. Mangold; Preite, Gygax, T. Mangold, Gass; Honegger, Hermann, Ott, Bürgin (73. J. Müller); Klaus (60. Fanghänel), Semrd (80. Pezzali).

Bemerkungen: LCFC ohne Fässler (Zurigo), Walder und Zulji (beide verletzt). Gelbe Karten für Fanghänel und ein paar Diegter.

 Veröffentlicht von am 29/04/2008

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)