Nov 062007
 

Der neue Ruedi ist ein brachialer Typ. Ein kräftiger Mensch. Er redet laut, trinkt schnell und schiesst hart. Manchmal trägt er seine Schienbeinschoner offen, ohne Stulpen, das verleiht seinem brachialen Erscheinungsbild zusätzlich Nachdruck. Wenn im Mittwochsschutten Pause gemacht wird, spielt er mit seinem Freund Dominic „Bolzä Ödi“ Odermatt Abschiesserlis. Wenn dabei mal ein anderer getroffen wird: Sofort 1414 anrufen! Brachial auch, wie er auf dem Werbeplakat der Autobus AG den beiden freundlichen Fahrgästen auf dem Vordersitz zulächelt. Letzte Woche hat er nach dem Lietsch City-Messebummel im Freien übernachtet. In der elterlichen Wohnung konnte er die Türe nicht öffnen und auf schlafplatztechnisch bessere Ideen kam er nicht mehr. Also ist unser brachialer Freund auf der Suche nach Ruhe und Wärme die halbe Nacht durch Liestal geirrt. Das ist titelwürdig.

„Ruedi der Woche“ 36: Walter „Wutzi“ Salvador.

Brachial. So brachial ist kein anderer beim LCFC. Ausser vielleicht Böze. Das wäre mal ein spannender Kampf: Wutzi gegen Böze. Zwei brachiale Menschen mit brachialen Namen und brachialem Unterhaltungswert. Ach ja, auch noch witzig: In Batos Natelspeicher ist der neue Ruedi unter „Michi Wall“ zu finden. Und das bleibt so, schiints.

Ferner liefen:

  • Nicholas „Julian“ Arthur kandidiert für den Liestaler Einwohnerrat. Er tut dies auf der Liste einer etablierten Partei, wofür er wohl tief in die Tasche greifen musste. Ob die FDP wohl weiss, dass unser Webmaster für die Legalisierung von weichen Drogen und die Absetzung der parteieigenen Regierungsrätin eintritt?
  • Grunz agiert ja bekanntlich als rasender Reporter (vgl. Ruedi der Woche 35). Der Obergag an der Sache ist aber sein journalistisches Kürzel. Es lautet mad.
  • Kennt ihr das Internet-Studentennetzwerk ‚StudiVZ’? In einer Mischung aus Verbindung, Kontaktnetzwerk, Partnersuche und Selbstdarstellungsplattform managen (eingeschriebene) Studenten diverser Hochschulen ihre Seiten, kommunizieren miteinander und vertrödeln wertvolle Arbeitszeit. Einige Protagonisten des LCFC sind da auch registriert. Folgende drei Beobachtungen haben den Sprung in die von der Ruedi der Woche-Jury ausgewählten Top 3 geschafft:

Wenn das in dieser Kadenz weitergeht mit den Ruedi-Publikationen, kann bald wieder in Richtung des Verfassers der Kolumne ‚Simi G. hat das Wort’ geschossen werden. Zickezacke Hühnerkacke!

„UUUUAAAAAAAAAAAHHH!“

 Veröffentlicht von am 06/11/2007

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)