Sep 252007
 

25.9.07 um 20:15 auf der Arschdf Arena vor 5 Zuschauern plus ein Duzend Dorfjugend.

THE EAGLES mit dem reflexstarken Matti im Goal, den stämmigen Verteidigern Säschu, Timo, Joël, Jan (Ott) und in der zweiten Hälfte Christoph Peter, dem technisch versierten Mittelfeld mit Lukas, Florian Bürgin und Tobi „Fladi“ Müller sowie dem effizienten Sturm mit Vitli, Stefan und Michi Weber.

THE LCFC mit den Hexern Matthi und Sven im Tor (je eine Hälfte des Tores, ah nein, des Spiels), der stark geforderten Defense mit David, Nils, Simi, Ideal und dem verlorenen Sohn Marc „Grunz“ Dürrenberger in der 2. Halbzeit, dem Mittelfeld mit Bato, Prinz, Söödi, Remo (später im Sturm) und Jan Müller und ganz zuvorderst Dino, Jan Ott und Noël im zweiten Durchgang.

THE SCHIRIS: in der ersten Hälfte Christoph Peter und in der zweiten Thierry Richter. Souveräne Vorstellung der beiden Herren.

Grossartiges Freundschaftsspiel zwischen den herausfordernden Unihockeyanern aus Waldenburg und den Platzhirschen vom Locofoco! Resultat summa summerum und nach Adam Riese: 7-3 für die Hirschen. Tore auf seiten der Gäste durch den dribbelstarken und kaum vom Ball zu trennenden Michi (2) und per Penalty in der letzten Sekunde des Spiels traf eiskalt Saschi, nachdem Schiri Thierry ganz entschieden auf den Punkt gezeigt hatte und sich in der anschliessenden Diskussion eine Zigi anstecken wollte um sich Luft zu verschaffen.
Auf Lietscher Seite trafen der chronologischen Reihenfolge nach Allenatore Cédi mit einem wunderbaren Weitschuss, dann Simi G. mit dem Hinterkopf (worauf Flönder kurzzeitig den Grill zugunsten einer Umarmung verliess – ja ja, auch die härtesten Biologen zeigen manchmal Emotionen!), Prinz nach einem schönen Doppelpass mit Bato, ebendieser Bato mit einem tollen Freistoss-Schlenzer, 2x Remo und Noël .

Die Adler fielen leistungsmässig keineswegs ab und boten dem LCFC ein hochwertiges Testspiel, welches in absehbarer Zeit in der Unihockeyhalle in die zweite Runde gehen wird. Ob die Tordifferenz dannzumal auch nur 4 Törchen betragen wird, ist vorerst nur Thema in diversen Baselbieter Wettbüros.

Bemerkungen: Florian Walder und Männi Klaus hinter dem Grill, Olä W. gegen seinen Willen, dafür in warmem Pullover und dem Senfbrot seinen Namen gebend auf der Tribüne. Matthi versuchte in der 2. Halbzeit vergeblich, den Grill anzufeuern (angeblich weil er Angst um seine Torhüterhandschuhe hatte). Thilo hatte an diesem Abend wieder einmal heroisch eine Pfeife im Mund. Alles für den LCFC.

Ein Dankeschön an alle für den Einsatz. Apropos Einsatz, die Wettbüros warten auf Bieter! Basel-Bieter!

 Veröffentlicht von am 25/09/2007

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)