Sep 182007
 

LCFC: Olä Thommen (46. Matthi Gruber); Florian Walder, Jan Ottze, Nils Baier, Simon Gass; Söödi Pezzali (46. Remo Gürtler), Ideal Milaku (46. Adrian Hermann), David Bürgin, Jan Müller; Manuel Klaus (46. Alen Zulji), Noël Fanghänel.

FC Bubendorf: ein guter, fairer Gegner. Dem verletzten Torwart gute Besserung! Und demjenigen, der seine Schuhe in der Dusche geputzt hat: Pfui!

Der Schiedsrichter Wolle Petri: ein unkonventioneller, aber toller Spielleiter (Zitate: „Ich hätt bessers ztue als hütt do z’sii, aber i bi in 40 Joohr Fuessballgschäft no nie in Arisdorf gsi, also isch das immerhin öppis.“ „Sit ehrlich. Dir heit doch sälber gseh dass das e Abstoss und kei Eggä isch. Sit doch gnueg alt.“ Oder nachdem Zulji reklamiert, „Triff doch eifach s Goal.“ Etc. etc.

Das Spiel endete Unentschieden, 1-1 um genau zu sein. In der Pause stands noch 0-0. Dann kullerte ein langer Ball zur Nummer 12 der Bubendörfer, und der setzte sich durch und traf. Doch auch der LCFC machte noch ein Törchen. Eigentlich gerade 2, denn nachdem der gegnerische Schlussmann unseren Prinz umgenietet hatte, kullerte der Ball ins Tor. Aber Wolle hatte schon abgepfiffen. Daher Penalty. Penaltyschütze und offizieller Ausgleicher war dann David Bürgin. Das Spiel war in etwa ausgeglichen, und nicht gerade spektakulär, vielleicht langwierig. Trotzdem einige treue Seelen im Regen auf der Arena.

Thilo Mangold war als Schiri im Einsatz, Boris Gygax hat seine Karriere vorerst unterbrochen, Fabians Zehennagel muss operiert werden, Bato war noch ein wenig müde (aber ein guter Assistent des Allenatore), Sven Mangold schaute zu, wie die Ersatzgoalies eine gute Vorstellung boten, Thierry Richter hatte eine 5.1 und ein kaputtes Bein und schaute auch zu, Rico als weiterer Goalie verkaufte tapfer Bier, Benj Fässler managte irgendeinen Hedge-Fonds und alle anderen Freunde und Mitspieler die ich vergessen habe sind auch ganz gute Typen. Zum Beispiel Christof Peter. Und Joël Fonsegrive.

 Veröffentlicht von am 18/09/2007

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)