Mai 232007
 

Leckdumiramglöggli. Da hat wieder einer den Vogel weggedätscht. Beim Sieg gegen Stein verschwand Bato „Brazzo“ Semrd kurz vor dem Abpfiff aus der Kurve (er hatte verletzungsbedingt pausiert) und verkündete seinen neuen Aufenthaltsort („I gang in Ochse – eine schnappe“). Warum er das tat, weiss niemand. Rund 40 Minuten nach dem Ende der Partie kam er zurück, schwankte singend übers Spielfeld. In der Folge forderte der crazy Junge diverse Anwesende zu einem Penalty-Schiessen auf. Dass er dabei nackt war („Moni lueg schnell weg!“) machte das ganze zu einem Spektakel, für das eigens die Flutlichter nochmals eingeschaltet wurden und für das es sich Olivier „Ollä“ Walter nicht zu schade war, seine Kommentare per Megaphon zum besten zu geben.

 

Ruedi der Woche 32: Dzemil „Bato“ Semrd – the one and only.

 

Aber der freche Krankenpfleger hat sich selbst um ein Haar vom Ruedi.Podest gestossen:

 

  • Vor dem Knüller FCB – GC bot er vor dem Joggeli eine unterhaltsame Verfolgungsjagd. Wie es dazu kam und wo er nach dem Spiel aufwachte, geht unter Schweigepflicht. („What happens in xy, stays in xy.“)
  • In die Sparte ‚herzzerreissend’ gehört der Einsatz, mit dem er sich momentan für einen Verbleib von Benj „Granate“ Fässler im Team stark macht. („Für Benj goht jede ufs Bänkli, isch klar.“)
  • Einzig Grunz hat es neben der Diva noch auf die Nominiertenliste geschafft. Mit einer kräftigen Lockenpracht und einer herrlichen Schmuse-Aktion am Farmer-Fest. („I weiss gar nid, wie die gheisse het.“)
  • Das SMS, mit dem Bato zum Championsleague-Finale lud, ist alleine eine Nomination wert: „Champ.-league-finale: the reds vr. Rossonerri, team oli vs. Team förtsch. Es goht um viel prestige- entscheid dich-wen du in 2wochensupporten willst.Dr.todt vs. Der nette junge von nebenan. Part 2″
  • Das SMS, mit dem Bato sich für die unter dem ersten Punkt aufgeführten Taten schämte, endete mit „… und alles nume wege Schnäps.“

 

Was für ein Typ. Ohne Brezzn kein Ruedi der Woche, ohne Brezzn keine lustigen Veranstaltungen, ohne Brezzn keine Lietsch City. Und natürlich ist auch der Gass-Walder-Konflikt noch nicht vom Tisch. Zickezacke Hühnerkacke.

 

 

„Cédi! Darf i no eppis säge?““

 Veröffentlicht von am 23/05/2007

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)