Mai 052007
 

Der dreifachen Granate sei Dank: ein gerechtes Unentschieden am Ende.

Es fielen viele Tore beim Aufeinandertreffen von Liestal und Lietsch, daran beteiligt war für den LCFC im positiven Sinne der Fässler Benj und im negativen die Lietscher Defense. Denn diese schnarchte zu Beginn der ersten als auch der zweiten Hälfte doch ein wenig arglos. So kam es, dass schon mal ein Virtuose quer und unbehelligt durch den Strafraum spazierte. Mit Ball am Fuss.

Doch das Glück war den Dunkelblauen wohl gesonnen, und statt einem frühen Rückstand nachrennen zu müssen, kullerte die Kugel über die gegnerische Torlinie.

Dann Ausgleich.

Dann Fässler mit einem Tor aus spitzen Winkel zur erneuten Führung.

Dann Ausgleich.

Dann Fässler mit einem Lupfer ins Tor.

Dann Ausgleich.

Dann Abpfiff.

AC Virtus Liestal – Lietsch City F.C. 3:3 (2:2)

Gitterli am Bahndamm, 31 Zuschauer, die meisten zu Gunsten Liiietsch!

Tore: 23. 0:1 Fässler; 29. 1:1; 35. 1:2 Fässler; 41. 2:2; 67. 2:3 Fässler; 86. 3:3.

Lietsch City: S. Mangold; Walder, T. Mangold, Baier, Gass; Gürtler (80. Pezzali), Bürgin, Millaku, Honegger (8. J. Müller); Zulji, Fässler.

Bemerkungen: Gelbe Karten für Zulji (Foul), Fässler (Wortgefecht mit Schiedsrichter) und J. Müller (Foul).

8. Honegger verletzt ausgeschieden: gute Besserung, Honey!

12. Lattentreffer Virtus.

55. Lattentreffer T. Mangold.

Gute Schiedsrichterleistung.

 Veröffentlicht von am 05/05/2007

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)