Okt 142006
 

Dos puntos in der Schlussminute verschenkt

In Rheinfelden startete der Lietscher F.C. ganz gut in die Partie. Bis zu einem harmlosen Befreiungsschlag des FCR von der Seitenlinie in Richtung Lietscher Tor, welchen ein entwischter Rheinfeldener prompt erwischte, kurz den Ball auf seinen anderen Fuss legte und versenkte. Durch diesen spontanen Gegentreffer liessen sich die unsrigen kaum aus der Ruhe bringen. Das 1:1 durch Benj Fässler fiel denn auch verdientermassen. Thomy Müller hatte den Ball tief im gegnerischen Feld erobert und seinen Sturmpartner mustergültig bedient. Kurz darauf sah Michi Honegger seinen flachen Schuss vom Torhüter pariert. Honey leistete in der ersten Hälfte grosse Offensivunterstützung. Beide Mannschaften hatten ihre obligaten Weitschussmöglichkeiten, es ergab sich jedoch daraus nichts zählbares. Kurz vor der Pause lancierte Prinz (nach einer Balleroberung im Mittelfeld durch Adrian Sutter) den schnellen Benj Fässler, welcher knapp rechts am Tor vorbei schoss. Und noch kürzer vor der Pause segelte ein Freistossversuch des FCR über unsere Kiste.

Nach dem Seitenwechsel ersetzte Ivo den kämpferischen Jan Müller im Mittelfeld und haute das Leder gleich einmal kräftig aufs Rheinfeldner Tor, der Schuss verfehlte jedoch sein Ziel. Auf der anderen Seite verbuchte der Gastgeber eine grosse Chance nach einem Eckball, als ein erster ungedeckter Spieler verlängern und der zweite freistehende Kamerade beinahe einschiesen konnte.

Ein spielbestimmender LCFC drückte in der nun hektischen, von vielen Diskussionen gestörten Partie auf den Führungstreffer. Ein Schussversuch von Thomy Müller wurde noch geblockt, doch kurz darauf schraubte sich Adrian Hermann hoch und köpfte einen Freistoss zur erneuten Führung ein.

Der LCFC bemühte sich nun, nicht zu defensiv zu agieren. Rheinfelden drückte auf den Ausgleich und kam zu einem allerletzten Eckball. Der Ball ging tatsächlich rein, und der LCFC trug schliesslich einen Punkt mit nach Hause. Selbstverständlich hatte Rheinfelden die eine oder andere gute Chance. Die City hatte jedoch das Spiel über weite Strecken kontrolliert und hätte wohl gewinnen müssen.

FC Rheinfelden b  –  Lietsch City F.C.   2:2 (1:1)

Schiffacker, 21 Zuschauer, Nebel, die Frisur hält.

Tore: 10. 1:0; 25. Fässler 1:1; 75. Hermann 1:2; 94. 2:2.

Lietsch City: Gruber; Plattner, Baier, Gygax, Walder; Honegger, A. Sutter (90. Pezzali), Hermann, J. Müller (46. Ivo); T. Müller (83. Fanghänel), Fässler.

Bemerkungen: 45. Gelb gegen J. Müller (Reklamieren), 63., 70., 71. Gelb gegen Rheinfelden (alle wegen Reklamieren); LCFC mit diversen ferienbedingten Absenzen; 38. Schiedsrichter wechselt Trikotfarbe zuerst von schwarz auf blau, dann von blau auf rot; Besten Dank an Bender für seine Berichterstattung vom letzten Spiel.

 Veröffentlicht von am 14/10/2006

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)