Sep 242005
 

Nach einem für den LCFC spielfreien Wochenende stand das Heimspiel gegen die Jungs aus Pratteln vor der Tür. Unser Stürmertank Nils freute sich dabei besonders intensiv auf dieses Rencontre, stiegen unsere Gegner doch vom MediaMarkt-internen Konkurrenzstandort zur fussballverrückten Alpenarena auf. Doch auch bei seinen Mannschaftskollegen ward es nicht schlecht um die Motivation bestellt und nach einer konzentrierten, von Trainer Pezzali höchstpersönlich geleiteten Vor-Spielphase stiess das Pratteler Sturmduo die Begegnung an. Bereits der erste lange Ball auf Wirbelwind Thomi Müller verhiess Gefahr, dieser zog direkt durch und setzte ein erstes Zeichen. Auch die Granate Fässler verkaufte sein Fell teuer inmitten der neon-gelben Pratteler Defensive, hatte in der ersten Halbzeit jedoch einen schweren Stand. Die Gäste lancierten immer wieder ihre flinken Stürmer, welche oft zum Abschluss kamen. Sie fanden jedoch im solide haltenden Lietscher Schlussmann Sven Mangold ihren Meister. Dies bis zu dem Moment, als ein Pratteler an der 16er-Grenze frei zum flachen Schuss kam und das Führungstor erzielen konnte. In der zweiten Hälfte lief das Team mit ungebrochener Leidenschaft auf und auch als das zweite Gegentor auf unglückliche Art und Weise fiel, liessen die unsrigen den Kopf nicht hängen. Dies vor allem auch als Folge eines grandiosen Publikums, welches mit lautstarker Unterstützung die Faszination von Lietsch City verbreitete. Und tatsächlich gelangen der Heimmannschaft in der Folge zwei Tore. Boris Gygax zeichnete sich für den letzteren Treffer verantwortlich, ein Höllengeschoss aus einem spitzen Winkel zum schwer erkämpften Ausgleich. Kurz auf diesen emotionalen Moment folgte derjenige Treffer, welcher unsere Niederlage besiegeln sollte. Der Verteidigungsriegel reagierte zu plump auf den schnellen Duchbruch zum 2-3. Eine Niederlage fürwahr, doch der LCFC zeigte gegen einen sehr harten und schnellen Gegner sein Kämpferherz. Apropos Herz, unser Prinz Eisenherz aus dem Bündnerland, Adi Hermann, zeigte eine beeindruckende Leistung und musste sich nach bravurösem Einsatz nur seinem Krampf geschlagen geben.

Lietsch City F.C. – FC Pratteln 2:3 (0:1)

Arisdorf Arena, 64 Zuschauer.

Tore: 16. 0:1; 49. 0:2; 54. Fässler 1:2; 66. Gygax 2:2; 84. 2:3.

Lietsch City: S. Mangold; T. Mangold; Gass, Koller; Bürgin (83. Gürtler), M. Sutter, Semrd, Hermann (75. J. Müller), Baier (46. Gygax); T. Müller, Fässler.

Bemerkungen: Gelbe Karte gegen M. Sutter (10., Foulspiel), drei gelbe Karten gegen Pratteln. LCFC ohne Fonsegrive und Klaus (beide Generic), Peter und Richter (beide rekonvaleszent), Walder (Costa Rica), A. Sutter (USA), sowie Honegger (noch nicht spielberechtigt).

 Veröffentlicht von am 24/09/2005

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)