Okt 052016
 

Lietsch City reiste am Samstag mit einer kleinen aber feinen Truppe nach Eiken. Trotz vieler verletzter Spieler starteten die Lietscher furios und drückten auf den frühen Führungstreffer. Der wirblige Vinz Wyss war von den Fricktalern nicht zu stoppen und krönte seine Leistung mit seinem Treffer zum 1 zu 0. Jan Müller und Hatsch Studer erhöhten zum 3:0-Pausenstand.

Auch ein Eikener Treffer 10 Sekunden nach Wiederaufnahme der 2. Halbzeit brachte die Mannschaft von Simi Spinnler und Michi Vock nicht aus dem Konzept. Der junge Simon Fankhauser, welcher im Zentrum Vinz Wyss ersetzte, zeigte eine tolle Partie und setzte die Lietscher Stürmer immer wieder gekonnt in Szene.
Bato Semrd mittels Penalty und wiederum Hatsch Studer sorgten schlussendlich für den verdienten 5:1-Endstand.

Ausser dass die Garderoben am anderen Ende des Dorfes sind, war dies doch ein sauglatter Ausflug und der FC Eiken macht seinem Ruf als fairer Gegner alle Ehre.

Bild: Captain Christian Rohrer muss nach einer Gelb-Roten Karte im Virtus-Spiel zuschauen und lässt es sich mit einem frischen Hopfensmoothie gut gehen.

14485038_1200284526676428_7036806730851626945_n

 Veröffentlicht von am 05/10/2016

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)