Jul 202015
 

Zeitgleich wie der FCB kickte gestern auch Lietsch City. Ein paar Meter neben dem Joggeli forderten die Lietscher den Basler 3.Ligisten FC Telegraph.

Konzentriert und engagiert gingen Matthieu Horners Männer zu Werke und übernahmen, anders als noch gegen Rheinfelden, von Anfang an das Spieldiktat. Mit tollen Kombinationen und frechen Dribblings kamen die Lietscher immer wieder gefährlich vors gegnerische Tor. Der stark aufspielende Gast- und Beach-Soccer-Nationalspieler Nicola Werder sowie Hatsch Studer nutzten ihre Chancen und brachten den Ball jeweils wunderschön im Tor unter.
Nach einem kurzen Aufbäumen der Telegraphen sorgte Vinz Wyss mit einem satten Schuss aus 12 Meter für den 4:1-Pausenstand.

alles klar?

In der 2. Halbzeit vertraten sich beide Teams noch ein wenig die Beine, ausser einer ausgelassen 1000%-Torchance unseres Preesis rissen uns diese 45 Minuten nicht vom Hocker und es blieb beim überaus verdienten 4:1-Sieg für Lietsch City.Gratulation zum Sieg. Hat Spass gemacht, Jungs!

Lietsch City F.C. vs. FC Telegraph 4:1 (4:1)

St.Jakob, Basel; 12 Zuschauer
Tore: 8. Werder 1:0, 14. Studer 2:0, 23. Werder 3:0, 36. 3:1, 42. Wyss 4:1
Lietsch City F.C.: Gruber; Bato, Prinz, Inal (Captain), Balsiger, Fanghänel, Werder, Hatsch, Wyss, Müller, Vogel, Wahl
Bemerkungen: Lietsch ohne 16 Spieler, Noel Fanghänel gibt nach gefühlten 6 Jahren sein Comeback im Lietsch-Dress – einfach geil, Danke an Nicola Werder fürs Mitkicken.

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)