Mrz 232014
 

Challi in LaufenburgDer Mister ist fuchsteufelswild. Null zu vier. So hoch hat der Lietsch City Football Club seit anno duubak nicht mehr verloren. Das gibt Straftraining. Eine Million Liegestützen und Amerikanischpenaltyschiessen bis zum Erbrechen. Der Mister tobt. In einem von Prellbällen und Blocks geprägten Mätschli verdiente sich Challenge “League” Klaus als fast einziger gute Stilnoten (siehe Bild). Darum muss Challi auch nicht so viele Liegestützen machen. Der Mister auch nicht. Obwohl er sehr stark ist.

Am Samstag, 29.3.14, tritt der L.C.F.C. in Lausen gegen die AC Rossoneri an. Anpfiff auf dem Bifang ist um 18 Uhr.

 

FC Laufenburg-Kaisten – Lietsch City F.C. 4:0 (2:0)

Blauen, 13 Zuschauer.

Tore: 8. L.-K. 1:0;  25. L.-K. 2:0 (Foulpenalty); 48. L.-K. 3:0 .; 87. L.-K. 4:0.

Lietsch City: Matthias Gruber; Florian Walder (30. Vögge Vock, 81. Pommes Kunz), Boris Gygax, Hasan Inal, David Bürgin; Adrian Bird, Jan Ott, Fabiano de Pasquale; Prinz Hermann, Hatsch Studer, Bato Semrd (89. Challi Klaus).

Bemerkungen: 21. Hasan klärt auf der Linie, 45. und 56. je Gelb gegen Laufenburg wegen Foulspiels.

 Veröffentlicht von am 23/03/2014

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)