Sep 092013
 

Lietsch City und Sissach trennen sich 1:1

126-_MG_9438 “Ich hätte nie Man of the Match werden dürfen.” Der einzige Lietscher Torschütze liess bei seiner Aussage nach Spielschluss offen, ob er damit seinen Platzverweis, seine Matchvorbereitung, sein Tor oder seine läuferische Leistung meinte. Fakt ist: Herr Vögge hat das Spiel geprägt. Er traf mit seinem linken Schlappen von ausserhalb der Box in die hohe Ecke (der Schuss war leicht abgefälscht). Und er musste Sekunden vor seiner geplanten Auswechslung vom Platz – ohne ersetzt zu werden. Als Flügel positioniert zeigte sich der falsche Streller in allen Facetten, war Jekyll und Hyde – Chippy und Vögge. Unser netter Griesgram halt.

Das Bild zeigt die Lietsch-Equipe beim tänzerischen Warm-Up vor dem ersten Länderspiel in der Vereinsgeschichte. Zum Telegramm bitte weiterklicken. Lietsch City F.C. – SV Sissach 1:1 (0:0)

Arschdef Arena, 11 Zuschauer (ev. Minusrekord).

Tore: 55. Vögge Vock 1:0; 65. Sissach 1:1.

Lietsch City: Pommes Kunz; Thilo Mangold, Hasan Inal, Boris Gygax, Flo Walder (Wolverine Klaus); Vögge Vock, Jan Ott, David Bürgin, Bestie Müller (Joël Fonsegrive); Bato Semrd (Hogge Gürtler), Hogge Gürtler (Joni Gass).

Bemerkungen: 77. Gelb-Rot gegen Vögge Vock wegen wiederholtem Foulspiel. Drei Mal Gelb gegen Sissach. Pommes lenkt Sissach-Schuss an die Latte.

 Veröffentlicht von am 09/09/2013

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)