Aug 022013
 

Matchbericht von Flönder und Christoph

Flutlicht. Steppenartiges Fussballfeld. Reggea Musik. Eine wunderbare Atmosphäre erwartete Lietsch City an einem schwülen Abend zum ersten Spiel gegen die Nationalmannschaft der Britischen Jungfern Inseln (BVI). Eine kleine Menschenmenge geniesst das Karibische Ambiente auf dem Stadiongelände. Das Lietscher Herz schwelgt und zittert zu gleich. Die Nervosität ist nicht zuletzt beim Präsidenten auf der Holztribüne zu spüren. Ein hellblaues Geschwader von Lietsch Spielern jagt über die Steppe und macht sich warm. Jazzhands. Von der Nationalelf der BVI ist knapp eine Halbestunde vor Spielbeginn noch nichts zu sehen. Diese wartet noch am Dock auf den Mannschaftsbus, welcher von Lietsch in Beschlag genommen wurde um eine Kühlbox mit Bier zu füllen. Nach dem Eintreffen geht’s aber rasant. 15 min. Einlaufen. Impressiv physical skills.
Die vier Offiziellen, einer FIFA erfahren, feilschen mit der Lietsch Bank um internationale Standards. Und drehen die Reggae Vibes runter. Leider. Ein Kommentator übernimmt und fordert so gleich „stand up for the national anthem“. Preesi murmelt „Trittst im Morgenroth daher“. Gänsehautstimmung. Anscheinend. Für die BVI wird „God saves the Queen gespielt“ gespielt. British eben.
Handshake und das Spiel beginnt. Lietsch City spielt zuerst bergab (sic!) aber die BVI Elf rennt auch gegen die Höhenmeter gazellenartig schnell. Doch Lietsch haltet gleich dagegen.Lietsch Power


4‘ Eckball für BVI: Kopftor. Früh. Zu früh?
10‘ Das Spiel ist ausgeglichener als das Resultat. David zeigt internationale Schnelligkeit am Ball.
13‘ Schöne Kombination über Hatsch-Jan-Johannes-David-Foul. Der Freistoss aus aussichtsreicher Position verpasst Boris hauchscharf. Coach Prinz legt sich mit dem vierten Offiziellen an. Lietsch Premiere!
19‘ Im Eins-gegen-Eins fehlt es einigen Lietschern an ein, zwei km/h.
25‘ Speaker: „da BVI National Team is rannin an attack, but da Swiss says NO“
32’ Linienrichter zeigt Offside gegen Lietsch. Premiere in der 10 jährigen Vereinsgeschichte.
35‘ Eckball für Lietsch, Mäni erwischt in seiner unnachahmlichen Art den Abpraller. Die Verteidigung kann auf dem letzten Zentimeter retten, der Torhüter schaut zu. Danach ist Schluss für Männi. Konsequentes Coaching.
44‘ Lietsch drückt jetzt auf den Ausgleich. David lanciert Hatsch im Sechzehner, dort kriegt er jedoch ein karabisches Bein in den Knöchel. Penalty! Eckball? Die vier Unparteiischen entscheiden sich für Abstoss.
45‘ Pausenpfiff. Gallonenweise Vernichtung von karibischem Gatorade. Übersüssung. Von nun an spielt Lietsch bergaufwärts (sic!)
46‘ Auf Lietscher Auswechselorgie folgt eine karibische Eckballorgie. Beides ohne Konsequenzen.
48‘ Unglückliche Lietscher Aktion. Der Ball liegt zum zweiten Mal im Tor. Macht aber nichts. Linienrichter zeigt Abseits an.
49‘ Die vielleicht beste Szene des Spiels: Goalie Gruber trotzt der Schwerkraft, lenkt einen Lob an die Latte und pariert den darauffolgenden Fallrückzieher eines BVI Spielers. Gejohle auf der Tribüne und leuchtende Augen bei einem kleinen Jungen: „this is real goalkeeping“
55‘ Speaker: „namba fottyfour of suitzeland is hassalin“
68‘ Ron rennt einem aussichtlosen Ball hinterher. Muss er nicht. Kann er aber.
74‘ Eckball BVI: Gewusel. Schuss. Tor. Rudelbildung der BVI-Spieler getragen von eingefadetem Ragga-Dub.
80‘ Strammer Schuss von Jan. Bergab wäre er wohl drin gewesen.
86‘ Ein BVI Freistoss schrammt knapp am Tor vorbei und trifft Mäni mitten im Gesicht. Präsi Simon tröstet den Unglücksraben väterlich. Als Konsequenz ertönt hyänenartiges Gelächter von der Tribüne.
88‘ Nach wie vor hyänenartiges Gelächter von der Tribüne.
90‘ Freistoss BVI: Den Rest kann man sich denken. Schöner langer Ball segelt an Freund und Feind vorbei und ins Tor. Das Resultat fängt an zu schmerzen.
93‘ Abpfiff. Speaker: „maximum respect for da suiss futtbolla“

Telegramm
BVI National Team – Lietsch City F.C. 3:0 (1:0), Zuschauer 100.
Lietsch: Pommes (46‘ Grubi); Thilo (60‘ Ron), Boris (75‘ LeTiss), Vögge, Johannes (46‘ Pasci, 75‘ Tobi); Bestie (46‘ Honey), Jan, Hatsch, David; Remo (46‘ Mich Du, 60‘ George, 75‘ Bruno Wahl), Mäni (30‘ Alen)

 Veröffentlicht von am 02/08/2013  Kennzeichnung:

  5 Antworten zu “Lietsch gewinnt die Herzen, BVI das Spiel Drei zu Null”

  1. SimiG. meint dazu am

    Thanks for the Report vor Ort! Nice, Boys! I hoff mi 8:1-Tipp zugunschte vom Gascht lit im Re-Match nöcher dra!

    • Lucky "MrPresident" Luke meint dazu am

      Nanu – Bato nicht in der Aufstellung? Aus disziplinarischen Gründen zu den Hyänen auf die Tribüne verbannt? Aufregung und Besorgnis in der Heimat … Der geneigte Sportsfreund hätte im Match-Telegramm zudem gerne auch die Aufstellung des BVI National Teams gesehen, um allfälligen Personalunionen mit der Fungi-Band auf die Spur zu kommen. Dies würde allenfalls ein noch konsequenteres Coaching ermöglichen. Zum Rückspiel kann ich nur sagen: Jetzt aber in d’Hoose … und am besten beide Halbzeiten bergauf spielen … und die metaphorische Überlegenheit voll ausspielen!

  2. […] Das erste Kräftemessen ist zugunsten der Nati der Jungferninseln ausgefallen, doch das Märchen geht weiter. Aus der Sunset-Lounge des Hotels wurde unsere Informationszentrale. Die Konzentration für das Rückspiel ist schwierig aufrecht zu erhalten, doch es wird uns gelingen. Trotz Medienfeuer, Sonnenbränden und Nachbränden. Auch das lokale Fernsehen ist sehr interessiert: Die Chancen stehen gut, Hatsch wird fitgespritzt (Rum’n'Coke), Basil verzichtet (Rum’n'Coke). Der Präsident besteht auf seinen neuen Namen und wird in der Schlussphase entscheidend eingreifen: The Hurricane. […]

  3. Oli meint dazu am

    Jungs, das isch dr’ Hammer, was dir do machet!!!
    Gratulation und gniesset’s no.

  4. […] Wie wir wissen ging das erste Spiel mit 0:3 aus Sicht vom LCFC verloren. Dabei ist der erste Gegentreffer bereits in der 4. Minute gefallen. Das Resultat haben 4 Fans richtig getippt. Drei davon haben jeweils die 5. Minute für das erste Tor angegeben und liegen damit dem erzielten Resultat am nächsten. Wir gratulieren den glücklichen Gewinnern, welche ihr Preis in den nächsten Tagen erhalten werden: […]

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)