Mai 132012
 

 

Andi “Westside” Wenger war nach seiner Einwechslung der 36. Spieler, der in dieser Saison für Lietsch City im Einsatz stand.  Trotzdem verloren die Albiceleste auf dem Liestaler Plastik gegen eine Mannschaft, die im spielerischen Bereich kein Übergewicht hatte. Im Abstiegskampf bleibt wenig Zeit für Humorvolles, das bekam auch die heitere Heidi-Fraktion am Spielfeldrand klar gesagt. Dass einer von ihnen gar noch heiter in die Hosen stieg – eben jener Westside – weist auf die tendenziell prekäre Personalsituation beim LCFC hin. Dass ein anderer – eben jener Alen Z. – womöglich auch an Krücken noch etwas fürs Spiel hätte tun können, weist auf das tendenziell tiefe Niveau der Partie hin.

Am Samstag kommt mit dem FC Riehen der Tabellenerste nach Arschdef (18.00 Uhr, Arena). Sei dabei, wenn Lietsch wieder Frohsinn verbreitet!

AC Virtus Liestal – Lietsch City F.C. 2:1 (1:1)

Gitterli, 24 Zuschauer

Tore: 21. Eigentor Hasan 1:0, 24. Bato 1:1; 78. Virtus 2:1.

Lietsch City: Guggenheinz Kunz; Hasan Inal, Vögge Vock (10. Thomi Müller), Adi Vogel; Kleine Hoffnung Strebel, Ottze Ott, 50-Wyttenbach, Bato Semrd, Tobi Saladin (65. Andi Wenger); Hatsch Studer, Wigo Willi.

Bemerkungen: 78. Gelb gegen Pommes (Reklamieren), 85. Gelb gegen Hatsch (Foul), zwei Mal Gelb gegen Virtus. 10. Vögge scheidet mit Adduktorenzerrung aus, danach Ottze in der Defense, Hatsch im Mittelfeld und Thomi im Angriff.

 Veröffentlicht von am 13/05/2012

 Antworten

(notwendig)

(notwendig)